page contents

Klicken Sie hier um direkt zum Abschnitt zu gehen:

Besuchen Sie unsere Design Bibliothek für Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu beliebten Objekten

Wand Muster und Techniken

Es gibt mehrere Methoden für das Bauen von Wänden mit Standard EverBlock® Modulen. Wählen Sie, was für Sie am besten ist, abhängig von der Anwendung und Design-Ästhetik, die Sie suchen:

Feste gestaffelte Wand Typ 1 - gestaffelt durch einen halben Block

Eine solide, versetzt-gemauerte Wand ist das traditionelle "Backstein-Laienmuster", das die meisten Menschen kennen. Es handelt sich dabei um die Staffelung von Blöcken auf dem Halbblock, so dass die Verbindungsnaht der Blockreihe unten in der Mitte der Blöcke oben sitzt. Diese Methode ist eine der stärksten Methoden des Aufbaus, weshalb es das häufigste Ziegel-Lagenmuster im Mauerwerk ist. Halbe Blöcke werden in Verbindung mit vollständigen Blöcken verwendet, um mit einer geraden senkrechten Linie zu enden. 

Solide gestaffelte Wand Typ 2 - gestaffelt durch einen Viertelblock

Diese Version einer festen gemauerten Wand ähnelt der standardmA6uml;ßigen gestaffelten Wand oben mit der Ausnahme, dass die Schichten durch Viertel-Blöcke gestaffelt sind, so dass die nächste Reihe von Vollblöcken um 1/4 der Länge eines Vollblocks (gegenüber 1/2 oben) versetzt ist. Diese Methode eignet sich zum Einfügen von Säulen in eine Wand oder für eine andere Optik. 

Offene versetzt angeordnete Wand

Kombinationswand - oben gestaffelt / unten fest

Die Kombinationswand besteht einfach aus einem unteren Abschnitt unter Verwendung eines standardmäßigen festen Staffelungsmusters und mit einem oberen Abschnitt, der das offene Staffelmuster verwendet. Dies schafft eine sehr attraktive Wand, die etwas Licht und Luft durchfließen lässt, aber immer noch Privatsphäre bietet. Diese Wandvariante bietet einen einzigartigen architektonischen Look und ist ideal für Büros und öffentliche Bereiche. 

Hinzufügen des "Base Molding" Effektes und einem Center Stripes

Erstellen Sie einfach einen fertigen Look durch eine andere Farbe in den ersten Reihen der Blöcke. Typische Kombinationen können eine schwarze untere Reihe von Blöcken sein, wobei der Rest der Wand eine andere Farbe oder Farben (Weiß, Grau, usw.) hat. Sie können die Farben variieren, abhängig von Ihrem Farbwunsch und dem gewünschten späteren Aussehen. 

Es ist auch sehr schön, einen "Streifen" entlang der Mitte einer Wand einzufügen. Wir empfehlen typischerweise einen 60cm Streifen für typische 2m, 2,5m oder 3m Wände. 

Stabilisierung freistehender Wände (im Innenbereich)

Wenn Wände größer werden, können sie zusätzliche Stabilisierung oder Unterstützung erfordern. Es empfiehlt sich eine Wandbreite zu wählen, die für die Wandhöhe geeignet ist und keine zusätzliche Stabilisierung oder Verstärkung erfordert, aber dies ist oft nicht möglich. Es gibt mehrere Verfahren, um eine freistehende Wand weiter zu stabilisieren und zu sichern. Je nach Anwendung kann es notwendig sein, mehrere der folgenden Methoden gleichzeitig zu verwenden. Sie sollten auch interne Stützrippen oder Verstärkungsstifte berücksichtigen, je nach Bedarf. Für größere oder komplexere Wände empfehlen wir Ihnen, Ihre Wandgestaltung mit einem lokalen Ingenieur oder Auftragnehmer zu überprüfen. 

Verwenden Sie “T” oder “L” Ecken, um eine Wand zu stabilisieren

Für freistehende Wände ist es immer gut, Am Anfang und/oder Ende ein 90 Grad “L” einzubauen, oder das Hinzufügen eines “T” am Ende der Wand. Für Wände über 2,50m Länge wird empfohlen, einen Stützpfeiler irgendeiner Art zu verwenden, um zusätzliche Stabilisierung zu erreichen. Dies kann ein einfacher Stabilisierungsstift aus der Wand oder eine komplette Wandverlängerung sein. Das Hinzufügen eines solchen “L” oder “T” wird die Stabilität erheblich verbessern.

Kleine L-Methode (30cm breit) 

Wechseln zwischen einem gedrehten großen Block, einem halben Block und einem geraden großen Block. Wiederholen Sie das Muster anhand der Wandhöhe.

Große L-Methode (45cm breit)

Wechseln zwischen einem gedrehten großen Block, einem geraden großen Block, einem großen und einem halben Block. Wiederholen Sie das Muster anhand der Wandhöhe. 

Große T-Methode (45cm breit)

Wechseln zwischen einem gedrehten großen Block, einem halben Block, einem geraden großen Block und zwei halben Blöcken. Wiederholen Sie das Muster anhand der Wandhöhe. Es ist auch möglich, ein noch größeres “T” durch Hinzufügen gedrehter Vollblöcke auf beiden Seiten eines geraden Blocks zu erstellen und dann einen gedrehten Vollblock, zwei Halbblöcke und zwei Viertel-Blöcke zu verwenden und die Muster zu wiederholen. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen über diese Methode. 

Kleine T-Methode (30cm breit)

Wechseln zwischen einem gedrehten großen Block und einem geraden großen Block und zwei Viertel-Blöcken. Wiederholen Sie das Muster anhand der Wandhöhe. 

Starke T-Methode (30cm breit) − Dicke Säule

Wechseln zwischen zwei geraden vollen Blöcken und einem gedrehten vollen Block, einem geraden vollen Block und zwei Viertel-Blöcken. Wiederholen Sie das Muster anhand der Wandhöhe. 

Hinzufügen von Säulen (oder fliegenden Säulen) entlang der Länge einer Wand für zusätzliche Stabilität

Es ist auch möglich, einen Vorsprung oder Säule in der Mitte der Wand für zusätzliche Stabilität über längere Läufe hinzuzufügen. Dies empfiehlt sich für längere Wände oder Wände über 2m. 

Enge interne Spaltenmethode

Verwenden Sie diese Methode, um Säulen in einer Wand für zusätzliche Stabilität und Stärke zu bauen. Dieses Verfahren verwendet einen gedrehten Vollblock, der von zwei Viertel-Blöcken flankiert ist. Die nächste Reihe hat zwei Viertel-Blöcke auf dem gedrehten Vollblock platziert und die Wand wird fortgesetzt, gestaffelt auf das Halbblockintervall. 

Dicke interne Spaltenmethode

Für eine stärkere interne Spalte verwenden Sie zwei gerade Vollblöcke, versetzt in der Mitte einer Reihe von geraden Vollblöcken, um die erste Schicht für eine Bewehrungssäule zu erstellen. Verwenden Sie Viertel-Blöcke in der nächsten Reihe über den Offset-Blöcken, während Sie ein Standard-Vollwand-Staffelmuster (siehe Feste gestaffelte Wand Typ 1 oben) für den Rest der Wand wiederholen. Diese Methode kann auch mit dem massiven gestaffelten Wandtyp 2 verwendet werden. Wir empfehlen interne Säulen etwa alle 2 - 2,5m für 2 - 3m-Wände. 

Verankerung einer freistehenden Wand zu einer festen Wand

Beim Bau einer freistehenden Wand ist es oft sinnvoll, diese an einer benachbarten Wand zu verstärken oder zu verankern. Dies kann erreicht werden unter Verwendung entweder eines Winkelkanals entlang der gesamten Länge der Wand oder eines Haltewinkels an verschiedenen Stellen an der Wand. 

Winkeleisen

Verwenden Sie Winkel, um die Blöcke an Wänden und anderen festen Gegenständen zu befestigen

Verwenden Sie Winkeleisen um EverBlock Raumteiler und freistehende Wände mit benachbarten festen Wänden zu sichern

Verwenden Sie Standard-PVC, Aluminium, Chrom glänzend oder verzinktes Winkeleisen zum Verstärken und Sichern Ihrer freistehenden Wand. Das Winkeleisen hilft zusätzlich, Spalten zwischen den Wänden zu glätten und zu verbergen. PVC Winkeleisen ist besonders nützlich für Loft-Wände und andere freistehende Raumteiler, für eine dekorative Anwendung und wo ein attraktiver Übergang von der festen Wand zur modularen Wand gewünscht ist. 

Wir empfehlen die Verwendung von zwei Winkeleisen, eines auf jeder Seite der Wand, um die Wand zu befestigen. Befestigen Sie das Eisen an der Wand mit Schrauben oder Kleber. Je nach Anwendung kann es nicht notwendig sein, die Blöcke zu verschrauben oder zu verkleben. Unter Umständen reicht die Positionierung der Wandplatten zwischen den Kanälen aus, um die Wand zu befestigen. 

Verwenden Sie Winkel, um die Blöcke an Wänden und anderen festen Gegenständen zu befestigen

Verwenden Sie Winkel, um die Blöcke an Wänden und anderen festen Gegenständen zu befestigen

Stützwinkel

L-förmige Winkelstützen sind ein guter Weg, um eine freistehende Wand einfach und schnell zu verankern. Verwenden Sie einfach Standardwinkel aus Kunststoff, verzinktem Stahl, Edelstahl oder anderen Materialien, um die Blöcke an der benachbarten Wand zu befestigen. Aufgrund der üblichen Verschachtelung der Blöcke ist es typischerweise nicht notwendig, alle Blöcke zu sichern, sondern nur eine Reihe von Blöcken entlang der Wand. 

Schrauben Sie eine Seite des Stützwinkels an die Wand und die andere Seite in die EverBlock-Steine, um Stabilität für die freistehende Wand zu schaffen. 

Verankerung Ihrer Konstruktionen

Einige Anwendungen, bei denen Sie größere oder kleinere Objekte bauen, benötigen möglicherweise eine Verankerung am Boden. Verwenden Sie Bewehrungsstäbe, in die Kabelkanäle eingesetzt und 60 - 90cm in den Boden getrieben werden, für zusätzliche Unterstützung. Für zusätzliche Halteeigenschaften auf freistehenden Bodenflächen ist es möglich, standardisierte Duckbill-Anker, die mit dem Draht verbunden sind, an Ankerblöcken am Boden zu befestigen. Setzen Sie den Anker nach den Anweisungen des Herstellers ein und fädeln Sie den Draht durch die Kabelkanäle einer Reihe von Blöcken ein, ziehen Sie ihn am oberen Block an und spannen Sie ihn ab. Für anspruchsvollere EverBlock®-Anwendungen empfehlen wir die Überprüfung durch einen Fachmann. 

Techniken für Displays, Ausstellungen und Special Events 

Beleuchten der EverBlocks

Beleuchten der Blöcke

Um die transparenten Blöcke zu beleuchten, verlegen Sie unsere LED-Stripes oder LED-Schläuche innerhalb der Blöcke.

Es gibt viele Gründe die Blöcke zu beleuchten, von der Erstellung auffälliger visueller Effekte bei Veranstaltungen bis zur Beleuchtung von Böden, Wänden und ganzen Räumen für verschiedene Anwendungen.

Wir empfehlen flache LED-Beleuchtungskabel ohne breite Endkappen oder Kupplungen, so dass der Streifen durch die EverBlock Kabelkanäle geführt werden kann.

Wir empfehlen nicht, traditionelle Seilbeleuchtung (Kunststoff-ummanteltes Kabel mit Halogenlampen) zu nutzen, da diese in der Regel schwieriger durch die EverBlock Kabelkanäle zu fädeln sind.

Für die senkrechte Beleuchtung schieben Sie das Lichtband durch die unterste Steinlage und ziehen es durch den Block, bis Sie den Stecker erreichen. Führen Sie das Lichtband dann durch jeden weiteren Block bis nach oben. Am besten bauen Sie die Lichtbänder während des Bauprozesses ein.

Um eine gleichzeitige Beleuchtung an mehreren Stellen in den Steinen zu realisieren ist es möglich, die Stripes horizontal zum nächsten Kabelkanal und dann wieder nach oben/unten durch die Schichten zu führen.

Für horizontale Beleuchtungen können Sie die Lichtbänder zwischen die Noppen und dann nach oben/unten durch die Kanäle führen. Diese Methode ist ideal für beleuchtete obere oder untere Schichten oder Abschnitte innerhalb kompletter Wände.

Standard LED-Streifen können in der Regel über eine drahtlose Fernbedienung gesteuert werden und verfügen über mehrere Farben und Muster. Wählen Sie den Stil, der am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. 

Erstellen von Tritt- und Setzstufen

Wichtig beim Aufbau von Stufen, Treppen und Plattformen ist, dass die Abschnitte immer mit benachbarten Blöcken verbunden sind, damit kein Block verrutschen kann. Die tieferen Stufen sollten gedreht und versetzt angeordnet werden um sicherzustellen, dass jeder Block mit einem anderen Block in irgendeiner Weise verbunden ist. Abschluss-Platten können verwendet werden, um die Verbindung zwischen benachbarten Blöcken zu verstärken. Nutzen Sie halbe Blöcke nach Bedarf, um eine weitere Staffelung der Schichten (analog Backstein-Verlegemuster) zu erreichen. 

Bilder und andere Dinge aufhängen

Der EverBlock Aufhänge-Clip ist so konzipiert, dass Sie damit Objekte aufhängen können. Dieser Clip benötigt zwei Noppen an den Bausteinen für eine höhere Festigkeit. Dies ermöglicht Ihnen, relativ schwere Objekte wie Grafiken, Stoffe, Rohrleitungen, Bilderrahmen und sogar Mini-Split-Klimaanlagen aufzuhängen.

Legen Sie einfach den Aufhänge-Clip auf den Baustein, an den Sie Ihr Objekt hängen möchten. Nutzen Sie so viele Clips wie nötig, um das Objekt zu unterstützen.

Nutzen Sie die vorgebohrten Löcher in dem Aufhänge-Clip, um Ihre Objekte aufzuhängen.

Denken Sie daran, dass das Hinzufügen von zusätzlichem Gewicht den Schwerpunkt und das Gleichgewicht Ihrer Objekte ändert und Sie es daher möglicherweise verstärken müssen. Bitte beachten Sie den Abschnitt Zusätzliche Informationen zur Stabilisierung einer Wand.

Strom, Vernetzung und andere Kabel

Strom, Netzwerk und andere Kabel können durch den integrierten Kabelkanal in jedem EverBlock Modul geführt werden. Dies ist für die meisten Stromkabel und Netzwerkkabel ausreichend. 

Eine weitere Möglichkeit Stromkabel zu verlegen ist, eine Lücke zwischen zwei Blöcken zu lassen, in der Kabel, Leitungen und anderes Zubehör geführt werden können. 

Einfügen von Panels

Eine Vielzahl von Platten, Einlagen oder anderen Materialien können innerhalb der Konstruktionen eingefügt werden. Typischerweise werden diese einfach zugeschnitten und in die offene Lücke platziert (eine Verzahnung mit den Verbindungsnoppen ist erforderlich).

Möbel-Bau-Techniken

Empfohlene Höhen und Standards

Wir empfehlen in der Regel als Tischhöhe 109cm (+ 2,5cm für den Noppen). Dies kann mit 7 gestapelten EverBlock-Steinen) erreicht werden. 

Für Stühle und Sitze empfehlen wir 48cm Höhe, was 3 gestapelten Blöcken entspricht (18" + 1" für die Anschlussfahnen).

Für Couchtische und Nachttische empfehlen wir 48cm bis 63cm, was 3 oder 4 gestapelten Blöcken entspricht. 

Befestigung von Tischplatten, Theken und Regalen

Wir empfehlen Tischplatten, Theken oder Regale aus EverBlock mit einfachen L-förmigen Winkelstützen zu befestigen. Diese können direkt in den Blöcken und dem Boden oder auf einem Tisch aufgeschraubt werden. Es gibt mehrere gute Bezugsquellen für Tischplatten. 

Es ist auch möglich, Schichtholz zu schneiden und zu lackieren und nach Bedarf zu befestigen. 

Sicherung von Regalen an benachbarten Wänden

Stützwinkel sind eine gute Idee, um einem freistehenden Regal zusätzliche Sicherheit und Stabilität zu verleihen. Verwenden Sie einfache Standard-Haltewinkel aus Kunststoff, verzinktem Stahl, Edelstahl oder einem anderen haltbaren Material, um die Regalblöcke mit einer benachbarten Wand zu verbinden. Aufgrund der typischen Verzahnung der EverBlock-Bausteine ist es normalerweise nicht notwendig alle Blöcke zu sichern, sondern nur einige Blöcke entlang der Höhe der Wand. 

Befestigen Sie eine Seite des Befestigungswinkel an der Wand und die andere an einem EverBlock, um Stabilität für das Regal bereitzustellen. Dies wird für größere Einheiten oder für Kinderzimmer, wo Regale stärker beansprucht werden können, empfohlen.  

 

Techniken für modulare und tragbare Objekte

Starten mit dem Bauen

In Kürze verfügbar

Verstärken Ihres Objektes

In Kürze verfügbar

Verankerungen im Außenbereich 

In Kürze verfügbar

Einbauen von Fenstern und Türen

In Kürze verfügbar

Installation eines Daches

In Kürze verfügbar

Verlegen von Strom, Netzwerk und anderen Kabeln und Rohren

In Kürze verfügbar